Am Freitag, 26.06.2015, wurde das Richtfest für die neue studentische Wohnanlage auf dem Campus der Hochschule Reutlingen gefeiert.
26.Jun2015

Studierenden­werk feiert Richtfest in Reutlingen

in , /von
Zum Wintersemester 2015/2016 werden die ersten Studierenden in die neue studentische Wohnanlage auf dem Campusgelände der Hochschule Reutlingen einziehen. Am Freitag, 26. Juni 2015, feierte das Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim das Richtfest.

Reutlingen. Noch dominieren Bagger, Laster, Baukräne und Handwerker das Gelände auf dem Campus der Hochschule Reutlingen, wo derzeit eine neue studentische Wohnanlage entsteht. Doch schon im Oktober 2015 wird das Wohnheim den ersten Studierenden ein neues Zuhause bieten. „Wir wissen, dass der Zeitplan eng getaktet ist und danken daher allen beteiligten Baufirmen und Partnern für ihr unermüdliches Engagement, damit zu Beginn des Wintersemesters 2015/2016 die ersten Studierenden einziehen können“, sagte heute Oliver Schill, Geschäftsführer des Studierendenwerks Tübingen-Hohenheim, anlässlich des Richtfests für die neue studentische Wohnanlage.

In Anwesenheit von Prof. Dr. Hendrik Brumme, Präsident der Hochschule Reutlingen, Dr. Hans Reiter vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie weiteren Vertretern der Hochschule, des Studierendenwerks, der Stadt Reutlingen und der Studierendenschaft wurde am heutigen Freitagvormittag, 26. Juni 2015, der Richtspruch durch Harald Zacher, Dipl.-Bauingenieur (FH) der F.K. Systembau GmbH, verkündet. Im Anschluss lud das Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim alle Anwesenden zu einem Grillfest ein.

Die Wohnanlage mit insgesamt 155 Plätzen hat ein Investitionsvolumen von rund 9,5 Millionen Euro. Das Land Baden-Württemberg unterstützt das Bauvorhaben des Studierendenwerks mit einem Zuschuss in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro.

Das neue Wohnheim besteht aus zwei Gebäuden. Das U-Gebäude wird zum Wintersemester 2015/2016 fertiggestellt und bietet Platz für 73 Studierende. Die restlichen Wohnheimzimmer und -appartements im L-Gebäude können die Studierenden zum Sommersemester 2016 beziehen.

Nach Durchführung eines Architektenwettbewerbs im Jahr 2013 hatte sich das Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim für den Entwurf des Architektenbüros Hank + Hirth (Eningen u. A.) in Zusammenarbeit mit den Reinboth Landschaftsarchitekten (Esslingen) entschieden. Im September 2014 fand der Spatenstich für die neue Wohnanlage statt.

Das neue Wohnheim ergänzt das Wohnangebot für Studierende in Reutlingen: Das Studierendenwerk betreibt auf dem Campusgelände der Hochschule bereits ein Wohnheim mit 110 Plätzen.

Informationen zur Wohnanlage in Reutlingen:

  • Das Bauvorhaben besteht aus zwei Gebäuden, einem dreigeschossigen L- und einem viergeschossigen U-Baukörper, welche durch eine Innen-hofanlage miteinander verbunden sind.
  • Die Wohnanlage bietet insgesamt Platz für 155 Studierende.
  • In den beiden Gebäuden gibt es 85 Einzelappartements, 2 roll-stuhlgerechte Appartements, 2 Doppel-WGs, 2 5er-WGs sowie 9 6er-Wohngemeinschaften.
  • Die Einzelappartements und Wohngemeinschaften sind jeweils mit einer (Gemeinschafts-)Küche sowie Sanitäranlagen (Dusche, Waschbecken, WC) ausgestattet. Alle Zimmer sind möbliert und mit Medienanschlüssen versehen.
  • Die Wohnanlage ist mit Gemeinschaftsräumen, einem Raum mit Waschmaschinen und Wäschetrocknern sowie einem Fahrradunterstell-platz ausgestattet. Zudem wird ein ca. 60 m² großer Fitnessbereich mit Umkleide und WC in die Wohnanlage integriert.
  • Die energietechnische Ausführung des Gebäudes erfolgt als KfW 70-Haus mit Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadt Reutlingen.

Fotonachweis: Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim/Simon Leimig

Ansprechpartnerin:
Nicole Lang
Kommunikation
07071/29-73817
presse@sw-tuebingen-hohenheim.de