Mobil Nahverkehr Bahnhof
30.Mrz2015

Freizeitregelung ersetzt nicht das naldo-Semesterticket

Zum Start des Sommersemesters weist der Verkehrsverbund naldo darauf hin, dass die seit letztem Semester eingeführte Freizeit­regelung für Studierende das naldo-Semesterticket nicht ersetzt. Ab 1. April wird verstärkt in Bussen und Bahnen kontrolliert.

Das naldo-Semesterticket ist während des Semesters zeitlich unbegrenzt gültig. Ohne Semesterticket können Studierende allein mit dem Studierendenausweis montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig (Freizeitregelung) die Busse und Bahnen im naldo nutzen. Allerdings muss auf dem gültigen Studierendenausweis das naldo-Logo aufgedruckt sein. Wichtig ist, dass die Freizeitregelung weder auf der Buslinie eXpresso (X3) außerhalb der Wabe Reutlingen noch auf den RBS-Linien 826 und 828 zwischen Dettenhausen und Leinfelden-Echterdingen/Flughafen Stuttgart gilt.

Speziell für die Studierenden der Universität Tübingen gilt, dass zur Nutzung dieser Freizeitregelung, sofern auf ihren Studierendenausweisen kein naldo-Logo aufgedruckt ist, sie neben ihrem aktualisierten Studierendenausweis (Chipkarte) auch ihre Studienbescheinigung mit dem naldo-Logo (vorperforierter Teil des Leporellos) zur Identifizierung vorzeigen müssen.

Der Verkehrsverbund naldo bedauert, dass sich die Anzeichen mehren, dass Studierende, entgegen der Gültigkeit, auch tagsüber versuchen, allein mit dem Studierendenausweis die Busse und Bahnen im naldo zu nutzen. Der Verkehrsverbund hat daher seine Verkehrsunternehmen angewiesen, zum Semesterbeginn verstärkt zu kontrollieren. Studierende ohne gültiges Ticket müssen dann mit einem erhöhten Beförderungsentgelt von 40 Euro rechnen.

Weitere Informationen zum naldo-Semesterticket unter www.naldo.de.