14.Jun2021

 
Im vergangenen August feierte das Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim sein 100-jähriges Bestehen. Leider machte die Corona Pandemie den geplanten Feierlichkeiten einen Strich durch die Rechnung. Und auch die Arbeit an der Jubiläumspublikation hat sich stark verzögert. Nun freuen wir uns, an dieser Stelle endlich die Festschrift präsentieren zu können.
 
Wir haben uns bemüht nachzuzeichnen, wie sich das Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim von einer nach dem Ersten Weltkrieg von Studierenden gegründeten Selbsthilfeorganisation zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen mit rund 400 Beschäftigten entwickelte.
 
Fünf Zeitabschnitte haben wir hierfür gewählt. Jede dieser Epochen beginnt mit einem kurzen narrativen Einstiegstext. Hier erzählen fiktive Studierende, wo sich ihre Wege mit denen des Studentenwerks kreuzten. Für die Frühzeit haben wir originale Dokumente aus den Archiven der Vereine zusammengestellt. Viele der Berichte aus den späteren Jahren wurden sogar extra für diese Festschrift verfasst.

Als Herausgeber für diese Publikation konnten wir Herrn Prof. Dr. Rudolf Pörtner gewinnen. Mit seiner früheren Tätigkeit als Geschäftsführer des Studierendenwerks Tübingen hat er einen Teil der hundertjährigen Vergangenheit, die wir in dem Buch Revue passieren lassen, wesentlich mitgestaltet. Das Projekt stellte für ihn daher eine Herzensangelegenheit dar. Philipp Mang, aktueller Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, und sein Team haben ihn bei dieser Aufgabe tatkräftig unterstützt und vor allem in der Gestaltung der Festschrift Akzente gesetzt. Ein besonderer Dank gilt allen Autor* innen und Beteiligten, die mit Materialien und Informationen zum Gelingen dieses Werkes beigetragen haben.
 
Hoffentlich können wir zeigen, dass sich das Studierendenwerk über all die Jahre seinen inneren Antrieb bewahrt hat, nämlich seine Studierenden auf ihrem Weg durchs Studium zu begleiten, zu fördern und zu unterstützen und gemeinsam mit den Hochschulen ein lebendiges und angenehmes Umfeld auf dem Campus zu schaffen.
 
Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre (PDF)!