26.Feb2016
Bei strahlendem Sonnenschein feierte das Studierendenwerk heute die Einweihung des neuen Wohnheims, direkt auf dem Campus in Reutlingen.

Reutlingen. Pünktlich zu Beginn des Sommersemesters 2016 können 82 Studierende in den zweiten Gebäudeteil des neuen Wohnheims in Reutlingen einziehen. Der erste Komplex ist bereits seit letztem Wintersemester fertiggestellt. „Die steigende Nachfrage nach bezahlbarem und attraktivem Wohnraum ist aufgrund der stetig wachsenden Studierendenzahl deutlich spürbar. Wir freuen uns, mit der Fertigstellung dieses Wohnheims unser Wohnangebot für die Studierenden erweitern zu können“, sagt Oliver Schill, Geschäftsführer des Studierendenwerks Tübingen-Hohenheim.

Zur Einweihungsfeier am Freitagmittag, 26. Februar 2016, waren neben Vertretern der Hochschule, des Wissenschaftsministeriums, der Stadt Reutlingen und des Studierendenwerks auch Bewohner des bereits fertiggestellten Wohnheimgebäudes zugegen. Geschäftsführer Oliver Schill eröffnete die Einweihungsfeier mit einer kurzen Ansprache. Auch Ulrike Hotz, Erste Bürgermeisterin der Stadt Reutlingen, Prof. Dr. Hendrik Brumme, Präsident der Hochschule Reutlingen, Dr. Andreas Barz, Ministerialrat im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und Helmut Hirth vom zuständigen Architektenbüro Hank + Hirth lobten das erfolgreiche Projekt. Im Anschluss folgten eine Begehung des Wohnheimes sowie ein gemeinsamer Ausklang der Feier mit Buffet in der Mensa.

Insgesamt stehen in der neuen Wohnanlage 155 Wohnheimplätze zur Verfügung. Darunter 87 Einzelapartments und weitere 68 Plätze in 6er-, 5er und 2er- Wohngemeinschaften. Die Einzelapartments sind mit eigener Küche sowie eigenen Sanitäranlagen (Dusche, Waschbecken, WC) ausgestattet, während sich die Wohngemeinschaften diese teilen. Alle Zimmer sind möbliert und mit Medienanschlüssen versehen. Darüber hinaus stehen den Studierenden ein Gemeinschaftsraum, ein Raum mit Waschmaschinen und Wäschetrocknern sowie ein Fahrradunterstellplatz zur Verfügung. Eine weitere Besonderheit ist der für alle Bewohner kostenlos nutzbare Fitnessraum.

Nach Durchführung eines Architektenwettbewerbs im Jahr 2013 hatte sich das Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim für den Entwurf des Architektenbüros Hank + Hirth (Eningen u. A.) in Zusammenarbeit mit den Reinboth Landschaftsarchitekten (Esslingen) entschieden. Im September 2014 fanden der Spatenstich und im Juni 2015 das Richtfest für die neue Wohnanlage statt.