18.Sep2015
Studierende des Tübinger Wohnheims Mühlbachäcker verschönern einen Bauwagen zur Unterstützung eines Flüchtlingsprojekts.

Seit mehreren Jahren werden Kinder aus Flüchtlingsfamilien im Rahmen des KIT-Projekts zwei Mal wöchentlich von Freiwilligen nachmittags betreut, um spielerisch die deutsche Sprachkompetenz zu fördern. Träger des Projekts ist das Asylzentrum Tübingen.

Der Heimrat des Studierendenwohnheims Mühlbachäcker entschied sich nun, die Einnahmen der Wohnheimfeste in diesem Jahr an das Asylzentrum Tübingen zu spenden. Bereits in den vergangenen Jahren gingen die Einnahmen der Wohnheimfeste an diverse gemeinnützige Einrichtungen der Stadt.

Mit den gespendeten Mitteln, aber vor allem handwerklichem Geschick, Schweiß und Spaß bei der Arbeit, strichen die Studierenden des Wohnheims am 15. September 2015 den Bauwagen des KIT-Projekts, wo viele Nachmittage mit den Kindern stattfinden. Auch einige Flüchtlingskinder waren mit von der Partie, so dass der Bauwagen nach einem rundum gelungenen Tag in neuem Glanz erstrahlte.

Für eine kleine Stärkung zwischendurch war ebenfalls gesorgt. Durch Projektmittel des Studierendenwerks konnten belegte Brötchen, Muffins und Getränke bereitgestellt werden.